Globale Suche

Momentanen Aufenthaltsort festlegen
Beitreten
Abmelden
user image
Mein Profil
Abmelden
While we do our best to ensure the accuracy of our listings, some venues may be currently temporarily closed without notice. Please confirm status on the venue website before making any plans.
by dalbera

"Alte Meister und Pop Art"

Mit dem Erwerb des Amerbachschen Kabinetts im Jahre 1661 wurde der Grundstein für das hiesige Kunstmuseum gelegt. Dank dieser erstrangigen Privat-Kollektion mit Werken Holbeins, entstand in Basel die weltweit erste öffentliche Kunstsammlung. Von besonders hohem künstlerischem Gehalt sind diverse Werke aus der Renaissance, z.B. etwa von Witz, Schongauer, Cranach oder Grünewald. Mit den Gemälden des Baslers Arnold Böcklin ist das 19. Jahrhundert beinahe ebenso namhaft vertreten. Über die breiten Marmortreppen gelangt man in die oberen Stockwerke, die sich der Kunst des 20. Jahrhunderts widmen. Fantastisch die kubistischen Gemälden eines Picassos, Braques und Légers. Ebensowenig zu verachten sind die abstrakten Expressionisten und die mannigfaltigen Vertreter der Pop-Art. Im fast kubischen Museumsgebäude befinden sich auch das Kupferstichkabinett und eine ausgezeichnete Museumsbibliothek.
Sankt Alban-Graben 8, Basel, Schweiz, 4010
Heute: 10:00 AM - 06:00 PM Momentan geschlossen
Öffnungszeiten einblenden
Dienstag 10:00 AM bis 06:00 PM
Mittwoch 10:00 AM bis 06:00 PM
Donnerstag 10:00 AM bis 06:00 PM
Freitag 10:00 AM bis 06:00 PM
Samstag 10:00 AM bis 06:00 PM
Sonntag 10:00 AM bis 06:00 PM
Links zu Social Media
"Alte Meister und Pop Art"
Mit dem Erwerb des Amerbachschen Kabinetts im Jahre 1661 wurde der Grundstein für das hiesige Kunstmuseum gelegt. Dank dieser erstrangigen Privat-Kollektion mit Werken Holbeins, entstand in Basel die weltweit erste öffentliche Kunstsammlung. Von besonders hohem künstlerischem Gehalt sind diverse Werke aus der Renaissance, z.B. etwa von Witz, Schongauer, Cranach oder Grünewald. Mit den Gemälden des Baslers Arnold Böcklin ist das 19. Jahrhundert beinahe ebenso namhaft vertreten. Über die breiten Marmortreppen gelangt man in die oberen Stockwerke, die sich der Kunst des 20. Jahrhunderts widmen. Fantastisch die kubistischen Gemälden eines Picassos, Braques und Légers. Ebensowenig zu verachten sind die abstrakten Expressionisten und die mannigfaltigen Vertreter der Pop-Art. Im fast kubischen Museumsgebäude befinden sich auch das Kupferstichkabinett und eine ausgezeichnete Museumsbibliothek.
Zur Collection Hinzufügen
Ähnliche Orte
Hotels In Der Nähe
Nahegelegene Restaurants & Bars
Attraktionen In Der Nähe

near_similar 6|154,6|155,6|159,5|136 0 dalbera https://www.flickr.com/photos/dalbera/28922850350/ https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/ Schweiz