Globale Suche

Momentanen Aufenthaltsort festlegen
Beitreten
Abmelden
user image
Mein Profil
Abmelden
While we do our best to ensure the accuracy of our listings, some venues may be currently temporarily closed without notice. Please confirm status on the venue website before making any plans.

Die besten lokalen Schauplätze In London

, 7 Gefundene Optionen

Union Chapel ist eine Viktorianische Kirche im gotischen Stil, die zudem als eine von Londons besten Konzertorten fungiert. Regelmäßige wöchentliche Andachten für die lokale Gemeinde, welche eine große Zahl von Menschen anzieht, finden an Sonntagen statt. An anderen Tagen wird die Kirche in einen Konzertort umgewandelt, der Auftritte von bekannten lokalen und tourenden Bands veranstaltet. Neben dem Veranstalten von Events, dient die Kirche auch den Obdachlosen und Bedürftigen, indem sie ihnen eine Unterkunft, Essen und Bekleidung durch ihr Margins Homelessness Projekt bietet. Um mehr zu erfahren, sollte man im Voraus anrufen oder die Internetseite besuchen.

Als eine der bekanntesten Grünflächen im Zentrum Londons ist jeder Grashalm im Hyde Park von einer Geschichte durchzogen, die bis in die frühen 1600er Jahre zurückreicht. Zu den Hauptattraktionen des Parks mit seinen zahlreichen historischen Plätzen gehören die symbolische Speakers' Corner, der erholsame Badebereich des Serpentine Lido und die berühmte Serpentine Gallery. Der Park wird auch von atemberaubenden Sehenswürdigkeiten wie der Isis-Statue und dem Diana-Brunnen geschmückt. Naturliebhaber können sich in Südrichtung begeben, um sich inmitten von glückseligen Rosengärten zu erholen. Der Hyde Park ist ein fantastischer Ort, um den Tag zu verbringen, und ein Muss bei einem Aufenthalt in London.

Der Trafalgar Square umfasst die Vergangenheit und die Gegenwart der Stadt in einem einzigen Atemzug und bildet den pulsierenden Kern von Westminster. Der öffentliche Platz bietet das ganze Jahr über ein lebhaftes Zusammenspiel von Veranstaltungen und ist der Ort der großartigen Nationalgalerie und der Nationale Porträgalerie. Der Trafalgar Square wurde so benannt, um an die Schlacht von Trafalgar von 1805 zu erinnern, ein Ereignis, das den Fall der französischen Flotte markiert und Großbritannien vor einer Invasion schützt. Eine Säule mit einer Statue von Admiral Horatio Nelson auf dessen Spitze ist das Herzstück des Platzes und ehrt den Mann, der für diesen bedeutsamen Sieg verantwortlich ist. Am Fuß der Säule stehen die berühmten Landseer-Löwen, flankiert von einem plätschernden Brunnen. Bei der Renovierung im Jahr 2003 wurden die Fahrbahnen entfernt, um Platz für eine große Treppe zu schaffen, die die Nationale Porträtgalerie mit dem Platz verbindet. Der Trafalgar Square, das Herz der Nachbarschaft, ist immer voll von Touristen, die sich auf dem Weg zu den Galerien befinden.

Im Innen- und Aussenhof dieses wunderschönen halboffenen Einkaufszentrums befinden sich Kleiderboutiquen, Kosmetikgeschäfte, Haushaltswarengeschäfte mit Qualitätsware, Kräuterläden und ein mechanisches Museum. Einstmals Londons Obst- und Gemüsemarkt, welcher sich nun im New Covent Garden Market in Bermondsey befindet, ist es nun ein Zentrum für Händler und Touristen. Obwohl Freiluftkünstler wie Mimiker und Jongleure eingeschränkt wurden, spielen hier regelmässig klassische Quartette und Musikgruppen aus Peru. Es gibt genügend Gelegenheiten, wo man zu Mittag essen oder ein Eis geniessen kann. Am Abend bietet sich die Kneipe Punch & Judy an. Vierzig Marktstände verkaufen eine grosse Auswahl von Qualitätswaren, wie z.B. antike und kunsthandwerkliche Gegenstände, Bilder, sowie handgefertigte Kleidung.

Seit vielen Jahren ist der Piccadilly Circus, an dem sich fünf viel befahrene Strassen kreuzen, ein Wahrzeichen Londons. Tagsüber herrscht hier geschäftiges Treiben, die bunt gemischte Menge besteht aus Touristen, Geschäftsleuten und Tagestouristen, die zum Einkaufen gekommen sind. Aber erst abends wird es hier wirklich lebendig, wenn die vielen Lichter angehen und sich die Discogänger und Pärchen hier treffen, bevor sie losziehen. In der Mitte befindet sich ein Springbrunnen, auf dessen Spitze die Aluminiumfigur eines Bogenschützen thront. Zwar wird diese Figur von den Londonern gerne als Eros bezeichet, es handelt sich aber um den "Engel der christlichen Barmherzigkeit" von sir Alfred Gilbert. Die Figur war zunächst so unbeliebt, dass Gilbert sich freiwillig ins Exil begab. Heute ist diese Statue eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten Londons und ein Treffpunkt für Touristen und romantische Pärchen. Piccadilly ist das Tor zum West End.

7 0 5 die-besten-lokalen-schauplätze_TA10 1
Beste