Globale Suche

Momentanen Aufenthaltsort festlegen
Beitreten
Abmelden
user image
Mein Profil
Abmelden
While we do our best to ensure the accuracy of our listings, some venues may be currently temporarily closed without notice. Please confirm status on the venue website before making any plans.

Seltsamste/Spezialmuseen In Los Angeles

, 9 Gefundene Optionen

Das Museum of Jurassic Technologie ist eines der Museen hier in Los Angeles, das einen durch seine zum Nachdenken anregenden Ausstellungen wirklich in den Bann zieht. Obwohl die künstlerisch hervorragenden Ausstellungen Relikte aus der Frühen Steinzeit zeigen, bleiben sie der Linie des Museums treu. Als Besucher muss man sich klar sein, dass das ganze Museum eine Vortäuschung ist, obwohl so mancher das bezweifeln wird. Ganz gleich wie man sich entscheidet, es ist auf jeden Fall das Eintrittsgeld und die Zeit, die man darin verbringt, wert.

Eintritt: Erwachsene USD 4 (EUR 4,80), Senioren,Studenten und Kinder UDS 2,50 (EUR 3), Kinder unter 12 Jahren frei.

Am gleichen Ort, an dem Eiszeitkreaturen in Teergruben steckten La Brea Tar Pits, befindet sich das Museum wo man fossile Überreste betrachten kann. Hier gibt es riesige Vorstellungen von Mammuts, Raubtieren mit Säbelzähnen und eine unglaubliche Sammlung von grausamen Wölfen. Außerdem sieht man Ausstellungen zu Insekten, Pflanzen und Vögeln. Besonders faszinierend ist die Schau zu den Skelett-Überresten einer La Brea Frau die wohl vor 9.000 Jahren gelebt hat. Alles ist eine unglaubliche Erfahrung für die ganze Familie. Der Eintrittspreis ist USD 6 (EUR 7) für Erwachsene, USD 3,50 Für Schüler und Senioren. Kinder unter 5 Jahren haben freien Eintritt. Jeden ersten Dienstag im Monat ist der Eintritt für alle frei.

Dieses aufwendige Pantheon des Ruhmes und Glamours, das in Wachs eingefangen wurde, ist eines der Kronjuwelen Hollywoods. Die aus London stammende Madame Tussauds brachte ihre interaktive Unterhaltung von Weltklasse nach Hollywood, die für alle Altersgruppen geeignet ist. Das Museum befindet sich auf dem Hollywood Boulevard, gleich neben dem Chinesischen Theater Grauman's. Es ist kaum zu übersehen, da es eine prächtige Freiluftfassade mit einigen Wachsfiguren hat, die auf dem Bürgersteig positioniert sind. Es steht nichts im Weg einzutreten und über das riesige Gelände zu schlendern, das von den Reichen und Berühmten (sowie den Berüchtigten) und den Schönen und Furchtbaren durchsetzt ist. Das Fotografieren und Anfassen ist ein Muss. Ob es nur darum geht, Präsident Obama die Hand zu schütteln oder den Arm um Mae West zu legen, man wird von den lebensechten, lebendigen Darstellungen und den unglaublichen Fotomotiven begeistert sein.

Auf einer Fläche von 100.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche ist das Peterson Automotive Museum eines der größten Automobilmuseen der Welt. Abgesehen von der Darstellung der Entwicklung ist das Museum wohl am besten für seine Liebe zu Rädern bekannt. Dieses Museum zeichnet die sympathische Beziehung Bewohnern von LA und ihren Autos auf und beherbergt in seinen ständigen Galerien mehr als 150 Modelle von Klassikern bis hin zu Hot Rods. Von Porsche bis Batman's Batmobile - das Museum hat alles für leidenschaftliche Autofans! Das ganze Jahr über finden auch Sonderausstellungen statt, die für Familien von besonderem Interesse sind: das Children's Discovery Center, das interaktive Exponate zum Anfassen anbietet. Außerdem gibt es verschiedene Führungsmöglichkeiten für Besucher.

Vor langer Zeit war Rancho La Brea für Mexiko bestimmtes Land. Heute ist es ein Park, in dessen Teergruben sich einige der am besten erhaltenen Eiszeit-Fossilien befinden. Vor 40.000 Jahren fielen Mammuts, Raubtiere mit Säbelzähnen und Wölfe in diese Grube und konnten wegen des Teers nicht mehr entkommen. Während der Sommermonate können Besucher die fortwährende Ausgrabung bei Pit 91 beobachten.

Dieses Museum, das erst vor wenigen Jahren umgezogen ist, besteht aus einer rasch wachsenden Sammlung von mehr als 3000 Stücken aus aller Welt. Die wechselnden Ausstellungen lenken den Blick auf die Gestaltung und die Herstellung von Gläsern, Textilien, Spielzeugen und anderen Handwerkserzeugnissen. Zu den Höhepunkten des Museums gehört die vorzügliche Sammlung indianischer Masken und mexikanischen Kunsthandwerks. Nach der Gründung als Restaurant und Geschäft für Handwerksarbeiten durch Edith Wyle 1965 wurde es 1973 in ein Museum umgewandelt. Nach finanziellen Problemen in den frühen neunziger Jahren konnte es 1995 mit Hilfe der Stadt an seinen heutigen Standort umziehen.

Der Zugang für Rollstuhlfahrer ist momentan auf das Erdgeschoß beschränkt, aber man sollte sich telefonisch informieren, da der Einbau eines Aufzugs für das Jahr 2000 geplant war.

Eintritt: Erwachsene USD 4 (EUR 3,40), Kinder USD 2,50 (EUR 2,12); nur Barzahlung.

Falls Sie dachten das der einzige Ort für Neonlichter ein Nachtclub oder eine Bar ist, falsch gedacht. Das Museum for Neon Art ist voll mit Ausstellungen und Dokumenten moderner Kunst und elektrischen Medien, sowie einigen äußerst kreativen Leuchtreklamen. Nehmen Sie die Nacht -Tour und erleben Sie einen historischen Einblick in die Kultur der Neonlichter. Wenn Sie gerne unkonventionelle Touristenziele besuche, sollte dieses ungewöhnliche Museum als nächstes auf ihrem Programm stehen.

9 0 6 seltsamste-spezialmuseen_MG1 1
Beste