Globale Suche

Momentanen Aufenthaltsort festlegen
Beitreten
Abmelden
user image
Mein Profil
Abmelden
While we do our best to ensure the accuracy of our listings, some venues may be currently temporarily closed without notice. Please confirm status on the venue website before making any plans.

Die besten lokalen Küchen In New Orleans

, 19 Gefundene Optionen

Die Geschichte des Gebäudes, welches heute als Brennan's Restaurant bekannt ist, geht bis in die späten 1700er Jahre zurück. Seine glänzende Vergangenheit war durch ständigen Besitzerwechsel und eine Serie von Bränden gekennzeichnet, bis die Gebrüder Brennan es 1984 erworben haben. Heute besteht das Haus aus zwölf elegant eingerichteten Speisezimmern mit einer Kapazität von bis zu 550 Gästen. Was einst die Sklavensiedlung einer Villa vor dem Bürgerkrieg war, ist heute ein preisgekrönter Weinkeller. Ein wunderschöner Innenhof mit Magnolienbäumen und malerischen Springbrunnen schafft die beste Atmosphäre für einen Speiseraum. Zum Abendessen werden die Tische zusätzlich mit romantischem Kerzenlicht erhellt. Von den Dinnergästen wird Abendgarderobe verlangt, außerdem ist es empfehlenswert einen Tisch zu reservieren. Das Frühstück kann mit einem sanften Aufwecker wie Brandy Milk Punch begonnen werden, gefolgt von einem der exquisiten Hauptgänge wie zum Beispiel Eggs Hussarde, ein Brennansches Originalrezept. Zum Abendessen gibt es ebenfalls ein breites Angebot. Als Abschluß jeder Mahlzeit kann man den berühmten Bananas Foster, einer weiteren Kreation der Brennan-Feinschmecker, empfehlen.

Dieses Lokal ist ein zeitloses Restaurant in New Orleans, das seit seiner Eröffnung 1910 immer berühmt und begehrt war. Das Acme Oyster House (dt. Acme Austernhaus) befindet sich gleich neben der Bourbon Street und bietet eine echte Kostprobe von New Orleans in einer etwas geräuschvollen, aber sehr zwanglosen Atmosphäre. Das Essen sollte man sich absolut nicht entgehen lassen. Eine Neonreklame lädt alle Einheimischen und Touristen ein, die hungrig sind und Lust haben, die berühmten Austern für nur USD 9.45 (EUR 10,40) zu geniessen. Falls Austern nicht zu den persönlichen Lieblingsspeisen zählt, sollte man die bekannten Poopas probieren, ein französchisches Baguette, gefüllt mit Wurst und großen Schrimps, oder eine Schüssel mit roten Bohnen und Reis und Wurst als Beilage. Dieser Favorit kostet USD6.95.

Dieses Gebäude von 1860 war einst ein historischer Orentierungspunkt und als Solaris Market bekannt. Die Brennant-Familie, die sich bereits einen Namen für feine, kreolische Küche geschaffen hat, eröffnete hier 1970 ein weiteres ihrer beliebten Bistros. Dieses Lokal ist schick und in einem gehobeneren, jedoch immer noch zwanglosen Stil gehalten. Live-Klaviermusik untermalt Lunch, Brunch und Dinner. Da bis zu 270 Gäste Platz finden, ist eine Reservierung nicht nötig, aber möglich. Die Gerichte basieren generell auf einheimischer, klassischer kreolischer Küche mit Schwerpunkt auf Meeresfrüchten. Man kann Garnelen in Kokounussbier oder die exzellenten Gumbo Ya Ya zum Mittagessen genießen. Zum Abendessen sind Köstlichkeiten wie French Filet Mignon oder Frühlingsrollen mit Garnelen und Schweinefleisch sehr zu empfehlen. Die Schokoladen-Trüffeltorte und der Peanutnuss-Butterkuchen sind besonders leckere Nachspeisen.

Das 1834 gebaute Haus war früher als die Borello Mansion bekannt. 1920 eröffnete Joseph Broussard mit seiner Frau Rosalie Borello im Erdgeschoss dieser Villa ein kleines Restaurant. Seine Kocherfahrung aus Paris und sein Anspruch auf Perfektion bei jedem servierten Gericht haben dieses Lokal zu einem 5-Sterne-Restaurant gemacht. Heute steht es unter der Leitung von Gunter Preuss mit einem ebenso hohen Standard und genauso köstlichen Gerichten. Die subtile Eleganz und die majestätische Ausstattung erinnern an vergangene napoleonische Zeiten. Die Speisekarte bietet unter anderem kreolischen Klassikern wie Pompano Napoleais, gebackenen Filets oder rotem Fisch.

19 0 4 die-besten-lokalen-küchen_R1 2

Beste