Globale Suche

Momentanen Aufenthaltsort festlegen
Beitreten
Abmelden
user image
Mein Profil
Abmelden

"Oslos Katholische Kathedrale"

Ungefähr 36.000 Katholiken, leben in Norwegen, 60 % davon sind im Ausland geboren und so gibt es ein klares Bedürfnis danach, katholische Messen in einer Vielfalt von Sprachen zu feiern. Dies war Norwegens erste katholische Kongregation, seit der lutherischen Wandlung und sie wurde 1843 in Oslo gegründet. Die Kirche, die vom Architekten H.E Schirmer gebaut wurde hat einen neogotischen Stil und wurde 1856 eröffnet. Zu dieser Gelegenheit bot Königin Josephine der Kongregation das Altarbild an, eine Kopie der sixtinischen Madonnavon Raphael durchgeführt von Gräfin Sophie Adlersparre. 1953 wurde diese Pfarrkirche die Hauptkirche der katholischen Diözese Oslos. Die Kirche rühmt sich mit seinem Tabernakel aus italienischem Marmor, welches von Papst Pius 1857 geschenkt wurde, einem Bischofsthron, der von Papst John Paul II benutzt wurde, geschenkt auf seinem Besuch 1989, und der einzigen vorhandenen Reliquie von König Olav, dem Schutzpatron Norwegens. Die Kirche wurde 1975-76 wieder hergestellt von den Architekten Thomas Thiis-Evensen und Sigurd stberg; der neue Hochaltar und die Pfeiler in den Kirchenschiffen wurden aus norwegischen Granit gemacht. Das neue Organ hat 20 Halter und wurde durch die Fabrik J.H. Jrgensen Organ in Oslo gebaut.
Akersveien 12, Oslo, Norwegen, 0177
"Oslos Katholische Kathedrale"
Ungefähr 36.000 Katholiken, leben in Norwegen, 60 % davon sind im Ausland geboren und so gibt es ein klares Bedürfnis danach, katholische Messen in einer Vielfalt von Sprachen zu feiern. Dies war Norwegens erste katholische Kongregation, seit der lutherischen Wandlung und sie wurde 1843 in Oslo gegründet. Die Kirche, die vom Architekten H.E Schirmer gebaut wurde hat einen neogotischen Stil und wurde 1856 eröffnet. Zu dieser Gelegenheit bot Königin Josephine der Kongregation das Altarbild an, eine Kopie der sixtinischen Madonnavon Raphael durchgeführt von Gräfin Sophie Adlersparre. 1953 wurde diese Pfarrkirche die Hauptkirche der katholischen Diözese Oslos. Die Kirche rühmt sich mit seinem Tabernakel aus italienischem Marmor, welches von Papst Pius 1857 geschenkt wurde, einem Bischofsthron, der von Papst John Paul II benutzt wurde, geschenkt auf seinem Besuch 1989, und der einzigen vorhandenen Reliquie von König Olav, dem Schutzpatron Norwegens. Die Kirche wurde 1975-76 wieder hergestellt von den Architekten Thomas Thiis-Evensen und Sigurd stberg; der neue Hochaltar und die Pfeiler in den Kirchenschiffen wurden aus norwegischen Granit gemacht. Das neue Organ hat 20 Halter und wurde durch die Fabrik J.H. Jrgensen Organ in Oslo gebaut.
Zur Collection Hinzufügen
0,10 1458 292 0 95669 Domkirche St. Olav (St Olav Domkirke)
Ähnliche Orte
Hotels In Der Nähe
Nahegelegene Restaurants & Bars
Attraktionen In Der Nähe

near_similar 5|137,5|138,9|214|1241 0 Grzegorz Wysocki^:^Asgeir O. Mortensen^:^No machine-readable author provided. Cnyborg assumed (based on copyright claims). http://commons.wikimedia.org/wiki/File:St._Olav_domkirke,_Oslo.jpg^:^http://commons.wikimedia.org/wiki/File:StOlavsOsloFeb2009.jpg^:^http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Oslo_StOlavCathedral01.JPG http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.en^:^http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.en^:^http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.5/deed.en Norwegen