Globale Suche

Momentanen Aufenthaltsort festlegen
Beitreten
Abmelden
user image
Mein Profil
Abmelden
While we do our best to ensure the accuracy of our listings, some venues may be currently temporarily closed without notice. Please confirm status on the venue website before making any plans.

Die besten Aktivitäten im Freien In San Francisco

, 13 Gefundene Optionen

Bei Lands End in San Francisco erwarten einen felsiges Terrain und ein reiches kulturelles Erbe. Der Park ist ein Teil der Golden Gate National Recreation Area und ist für Outdoor-Fans sowie für Geschichtsinteressierte ein kleiner Himmel. Der Park hat mehrere Aussichtspunkte mit atemberaubenden Blick auf die Küste, die Stadt und Schiffswracks, aber auch auf historische Sehenswürdigkeiten wie die Ruinen der Sutro Baths und das USS San Francisco Memorial, Wanderpfade und sogar ein Besucherzentrum. Mit zahlreichen von Menschenhand geschaffenen und natürlich entstandenen Attraktionen ist Lands End ein großartiger Ort, um die Geschichte, kulturelle Wurzeln und das Naturerbe von San Francisco zu erforschen. Das Besucherzentrum am Lands End Lookout ist der perfekte Ort, um seinen Besuch zu starten.

Diese riesige Felswand am Nordost-Ende vom Corona Heights Park ist ein beliebtes Ziel für Kletterer auf der Suche nach urbanen Abenteuern. Die Wand, welche ungefähr sieben Stockwerke hoch ist und aus roten, rosafarbenen und grauen Steinen besteht, wird von Freiwilligen Kletterern gepflegt, die sie mit passenden Routen und Sicherungen versehen. Vor kurzem wurden einige Bolzen entfernt um die Wand zu schützen, die neben ihrer Beliebtheit als Kletterwand auch als Harnisch, also eine aus Felsbruch entstandene Glattwand, eine geologische Eigenart darstellt.

The Presidio ist einer von San Franciscos am besten gepflegten und ältesten Parks. Der Presidio Trust und der National Park Service stellen sicher, dass das Erbe und die Architektur des Gebiets erhalten bleibt, während diese Flächen den Einheimischen und Touristen als Freizeitort angeboten wird. Der Park selbst besteht aus mehreren restaurierten Militärgebäuden. Attraktionen wie die "Spire“, erbaut von Künstler Andy Goldsworthy, und weitere einzigartige Sehenswürdigkeiten haben es dem Park ermöglicht, in zahlreichen Fernsehsendungen und Filmen aufzutreten. The Presidio ist ein ausgezeichneter Ort für die ganze Familie und lässt sich mit zahlreichen Führungen entdecken. Der Park ist im ganzen Jahr geöffnet und hat freien Eintritt.

In den späten 1800er Jahren verwandelten Kaliforniens erster staatlicher Ingenieur, William Hammond Hall, und sein Assistent, ein Schotte namens John McLaren, mehr als 405 Hektar Sanddünen in einen wundersamen Zufluchtsort inmitten der Stadt, der nach der gleichnamigen Meerenge in der Nähe getauft wurde. Die üppige Landschaft erstreckt sich über 50 Blöcke von der Stanyan Street bis zum Pazifischen Ozean und bietet zahlreiche Wege zum Spazierengehen, Joggen, Radfahren und Reiten, neben einem Golfplatz, Bowling-Greens, einem See mit Paddelbooten, Fußballfeldern und einem Baseball-Diamanten. Vom japanischen Teegarten und dem Blumenkonservatorium bis hin zur Kalifornischen Akademie der Wissenschaften und dem De Young Museum umfasst der Golden Gate Park in San Francisco eine Fülle von landschaftlicher Schönheit und kultureller Einrichtung auf einem weitläufigen Gelände. Es gibt auch mehrere Spielplätze, ein malerisches Karussell, ein Aquarium, ein Büffelreservat und eine Freiluft-Bühne, auf der jeden Sommer Open-Air-Konzerte stattfinden.

Der San Francisco Model Yacht Club liegt direkt im Golden Gate Park. Mit seiner Gründung im Jahr 1898 gehört er zu den ältesten noch aktiven Clubs des Landes. Es ist ein Vergnügen, diesen Mini-Booten beim Gleiten über das Wasser zuzusehen. Der Club verfügt über ein Clubhouse und den künstlichen See Spreckels Lake, auf dem Modelle sowohl mit als auch ohne Motorisierung gefahren werden können. Man sollte diesen Club bei einer seiner Regatten besuchen und ein Auge auf seine große Modellboot-Sammlung werfen.

Dieser 1,6 km lange Strand südlich vom Golden Gate Point war ursprünglich Teil des Presidio, einer ehemaligen spanischen Militärbasis, welche von 1776 bis 1997 aktiv war. Seit Schließung der Militärbasis unterliegt der Strand dem National Park Service. Dieser malerische Strand bietet einen großartigen Ausblick auf die Golden Gate Bridge und hat einen FKK Bereich an seinem nördlichen Ende.

Nur wenige Kilometer vom Zentrum San Franciscos entfernt liegt dieser urzeitliche Wald am Mount Tamaplais. Ein Besuch hier stellt nicht nur eine Reise von der Hektik der Stadt in die Ruhe der Natur dar, sondern auch eine Zeitreise. Denn einige dieser gewaltigen Mammutbäume sind mehr als zweitausend Jahre alt. Für gemütliche Spaziergänger und für begeisterte Wanderer, die eine Herausforderung suchen in diesem mehr als 220 Hektar großen Nationalpark, wurden Pfade angelegt. Besucherzentrum, Snack-Bar und Geschenkladen (dieselben Öffnungszeiten wie der Park) sind ein Anziehungspunkt für Vögel, die nach Aussehen und Benehmen eine große Ähnlichkeit mit Bart Simpson (dem Comic-Helden) haben. An Wochenenden ist der zweispurige Highway, der von San Francisco hierher führt, meist stark befahren; dann muss man mehr Zeit einplanen. Im Park sind keine Haustiere erlaubt. Es ist empfehlenswert, ein Sweatshirt oder eine leichte Jacken mitzunehme! n. Es gibt nur beschränkt Parkplätze. Am besten ist es, frühmorgens oder am späten Nachmittag zu kommen.

Dieses Musikfestival besteht aus zehn aufeinander folgenden Sonntagskonzerten mit freiem Eintritt im herrlichen Sigmund Stern Grove. Hier kann man weltbekannten Melodien lauschen, während man sich in dem natürlichen Amphitheater, das von Mammut- und Eukalyptusbäumen umgeben ist, entspannt. Auf dem Festival finden Opernaufführungen, Konzerte mit Musik aus aller Welt und Latin Music sowie Jazz- und Blues-Konzerte statt. Für Parkmöglichkeiten ist reichlich gesorgt. Behinderte können den Pendelverkehr zum Amphitheater nutzen. Nach dem Konzert sollte man die Wanderwege, die der über 13 ha große Park zu bieten hat, erkunden. Veranstaltungsdaten für das Festival 2001 werden noch bekannt gegeben.

Dolores Park ist einer der beliebtesten Hotspots von San Francisco und ein angesagter Treffpunkt für die Einwohner der Stadt. Obwohl er nicht besonders groß ist, zieht er mit seinen tollen Ausblicken große Menschenmengen an. Zur Freizeitgestaltung gibt es hier ein paar Tennis- und Basketballplätze, Fußballfelder und einen Kinderspielplatz. Der Hauptnutzungszweck von Dolores Park liegt aber in der Regel in Sonderveranstaltungen wie Filmvorführungen. Die Umgebung rund um den Park ist für seine kulinarischen Attraktionen bekannt – hier findet man: Delfina, Pizzeria Delfina und die Tartine Bakery. Hier kann man sich außerdem hervorragend mit einem Eis aus der Bi-Rite Creamery entspannen. Die Samstags-Hangouts im Park sind meist schon Events an sich, wodurch der Park wochenends reichlich voll ist. Dank seiner hervorragenden Lage ist es im Park fast immer sonnig; der bekannte Nebel hält sich glücklicherweise von der Freizeitoase Dolores Park fern. Egal, ob man sich beim Dog Beach, Hipster Beach oder Speedo Ridge aufhalten oder auf einer der Sportanlagen aktiv werden möchte, hier verbringt man eine unvergessliche Zeit.

Dieser State Park direkt an der Küste neben dem ehemaligen Candlestick Park bietet zahlreiche Outdoor Aktivitäten für seine Besucher. Neben einem großartigen Ausblick auf San Francisco Bay gibt es hier Picknick und Barbecue Anlagen, eine Sport-Strecke und einen Fahrradweg mit kalifornischem Mohn. Dazu kommen zwei Stege zum Angeln mit eigenen Reinigungsanlagen. Windharp Hill, der aus permanent Metall-Windspielen und Harfen besteht, ist was den meisten Besuchern von ihrem Aufenthalt in Erinnerung bleibt. Der Park ist bei Windsurfern sehr beliebt (starker Wind, schwache Strömung), aber für Einsteiger nicht zu empfehlen.

Hier bekommt man die einmalige Gelegenheit geboten, verschiedenste Meeresbewohner hautnah zu beobachten. Auf einer achtstündigen Bootstour fährt man zu den Farallon Islands, die 40 km vor der Küste von San Francisco liegen. Rund um diese Inseln leben Wale, Delfine, Seehunde und Seevögel. Tatsächlich findet man hier die größten Kolonien brütender Seevögel in den gesamten Staaten. Dank des Zuflusses von nährstoffreichem Wasser kann man im Sommer und Herbst Buckel- und Grauwale beobachten. Preise am Wochenende USD 65 (EUR 68,30), an manchen Wochentagen auch USD 60 (EUR 63).

Dieses lange Stück Highway bietet einige der besten Ausblicke auf den Pazifik der Stadt. Der Great Highway Path am Outer Sunset beginnt am Cliff House und folgt dem Ocean Beach für etwa 5 Kilometer. Die Einheimischen nutzen diesen malerischen Weg für Spaziergänge, Jogging, Fahrradausflüge und ähnliche Aktivitäten. Entlang des Wegs findet man ab und zu auch Holzbänke, auf denen man die wunderschönen Sonnenuntergänge über dem Meereshorizont auf sich wirken lassen kann.

13 0 10 die-besten-aktivitäten-im-freien_OA7 2

Beste