Globale Suche

Momentanen Aufenthaltsort festlegen

Kategorie wählen

Alle

Accomodations

Restaurants & Cafés

Attraktionen

Nachtleben

Einkaufen

Touren

Beitreten
Abmelden
user image
Mein Profil
Abmelden

Am besten für Kinder In Stockholm

, 10 Gefundene Optionen

Es war ein bedeutsamer Tag, als die Vasa zum ersten Mal in See stach, ein 64-Kanonen-Kriegsschiff mit 69 Metern Länge und 52,5 Metern Höhe, der Stolz der schwedischen Marineflotte. Eine kritische Fehlberechnung führte dazu, dass das Schiff nur wenige Minuten nach der Jungfernfahrt am 10. August 1628 kopflastig wurde und zur Seite kippte. Das Schiff sank bald darauf und nahm einige der Menschen an Bord mit in den Tod. Im Jahr 1961 wurde das Schiffswrack aus den Tiefen des Hafens geborgen und wieder zusammengesetzt. Die Vasa, das einzige fast vollständig intakte Schiff aus dem 17. Jahrhundert, das geborgen wurde, ist heute im eigens dafür errichteten Vasa-Museum untergebracht, wo täglich Hunderte von Besuchern eintreffen, um sich dieses Schiff näher anzusehen. Das raffiniert konstruierte Museum ermöglicht es den Besuchern, die Vasa von sechs Ebenen aus zu besichtigen, wobei die stilisierten Masten die tatsächliche Höhe des Schiffes anzeigen. Informative Exponate erzählen die Geschichte des Schiffes, der beteiligten Personen und der schwedischen Marine im Allgemeinen, während die aus dem Wrack geborgenen Artefakte einen Einblick in das Leben auf der Vasa geben. Das Schiff selbst ist spektakulär gut erhalten, obwohl es über drei Jahrhunderte unter Wasser gewesen war. Heute gilt das Vasa-Museum als eines der meistbesuchten Museen Skandinaviens.

Die offizielle Residenz des Königs von Schweden, der Königspalast von Stockholm, der aus dem dreizehnten Jahrhundert stammt, liegt in der Altstadt. Der neue Palast wurde zwischen 1697-1754 nach den Originalzeichnungen im römischen Barockstil erbaut. Mit über 600 Räumen ist der Palast eines der größten Residenzschlösser Europas. Innerhalb der Mauern befinden sich eine Reihe von Museen, wie die Schatzkammer, das Antikenmuseum von Gustav III., das Königliche Waffenkammer und die Königliche Kapelle. Die Wachablösung ist ein Genuss für die Augen.

Das in Djurgården gelegene Freilichtmuseum verfügt auch über einen zoologischen Park, in dem die skandinavische Fauna gezeigt wird. Arthur Hazelius legte 1891 den Grundstein für diesen Museumspark, um die Geschichte des schwedischen Volkes zu zeigen. Historische Gebäude aus dem 18. Jahrhundert umgeben den Park, und die Gastgeber in traditionellen und historischen Kostümen begrüßen die Besucher. Der Park ist das ganze Jahr über geöffnet, und die Touristen drängen sich an den Ort, um den Lebensstil des 18. Jahrhunderts zu erleben. Die Preise und Öffnungszeiten hängen von der Jahreszeit ab, daher sollte man auf der Internetseite nach weiteren Einzelheiten suchen.

Ein beliebter Treffpunkt für Junge und Junggebliebene. Treffen Sie Pippi Langstrumpf, Madita oder Michel aus Lönneberga. Ein Märchenzug bringt Sie zu den am meisten geliebten Szenen aus Astrid Lindgrens Büchern. Es gibt auch eine Buchhandlung und ein Restaurant für Besucher die Bücher kaufen oder eine Tasse Kaffee trinken wollen. Der Eintritt kostet 85 SEK für Erwachsene, 60 SEK für Senioren und Kinder (von 3 bis 15). Im Sommer ist es ratsam, Tickets im Voraus zu kaufen.

Wenn man Stockholm im Sommer besucht sollte man Gröna Lund nicht verpassen. Als Stockholms berühmtester Freizeitpark zieht es Einheimische und Touristen gleichermaßen an. Es wurde 1883 eröffnet und bietet jede Art von Freizeitparkattraktionen; Achterbahnen, Karussell Fahrten, Free-Fall Türme, Geisterbahnen und vieles Mehr. Es gibt auch verschiedene Stände mit Zuckerwatte und Hot Dogs. Eine Vielzahl an Konzerten von schwedischen sowie internationalen Künstlern finden hier statt. Das Grönalundsteatern kann ebenfalls an diesem Veranstaltungsort gefunden werden. Man kann sogar einen Kulturgang machen oder eine Ausstellung besuchen. Eine Vielzahl unterschiedlicher Tickets ist hier erhältlich.

Im nördlichen Teil von Stockholm, in Hagaparken, steht das Fjäril och Fågelshuset (Schmetterlings- und Vogelhaus). Ein interessanter Ort für Jung und Alt. Gleich zu Beginn können Sie ein Gewächshaus mit wunderschönen Pflanzen, Bäumen und Fischen besuchen. Im Anschluss besuchen Sie das spannende Vogelhaus. Trotz der Besuchermassen sind die Vögel nicht ängstlich oder ziehen sich in die Bäume und Sträucher zurück. Im Gegenteil, sie sind eher frech und laut, kreischen und fliegen herum, oder laufen sogar auf dem Boden herum, sodass Besucher um einen Bogen um sie machen müssen. Der Schmetterlingsraum ist magisch: Schmetterlinge überall, die auf Ihren Schultern, Ihrem Kopf, sogar Ihren Wimpern landen. Sie sind bezaubernd; doch in dem Bereich, in dem Kokons und Larven gezeigt werden, wird klar, dass sie das nicht immer waren. Der mit Kolibris bevölkerte Japanische Garten liegt gegenüber der Galerie mit Café. Die beste Zeit für einen Besuch sind die kälteren, dunkleren Monate des Jahres.

10 0 7,5,10,6 am-besten-f-r-kinder_EV2-TA11-OA6-MG4 1
Beste